Moin…

  1. Es kommt immer anders..
  2. ..als man denkt.

Eigentlich wollte ich euch von unserem Aufenthalt in Hamburg erzählen, wie wunderschön es war, wie grandios die Stadt ist, wie faszinierend das Musical von ‚Der König der Löwen‘ war und wie wenig ich an die Bratwurst denken musste. Ich habe in den meisten Zeiten völlig vergessen, dass ich krank bin oder irgendwie nicht normal. Nur manchmal gab es Momente, wo ich schmerzlich (im wahrsten Sinne des Wortes) daran erinnert wurde. Einer dieser Momente war folgender:
Wir liefen aus einer Passage mit jeweils einem Falafel-Brötchen in der Hand eine Treppe nach oben. Wie es kommen musste, konnte sich mein zermartertes Hirn nicht auf das Treppensteigen und auf das Halten des Brötchens gleichzeitig konzentrieren. Da liegt man dann. Am hellen Tage auf einer Treppe in der Innenstadt in Hamburg. Und man weiß nicht, wieso man gerade weint. Ob wegen der Krankheit, die einen in diese Situation gebracht hat, ob wegen des aufgeschlagenen Ellenbogens oder wegen der Tatsache, dass 1/4 des leckeren Brötchens auf der dreckigen Treppe liegt. Wahrscheinlich führten mich alle 3 Gründe zum Weinen.

Als wäre das nicht genug gewesen, habe ich jetzt auch noch Angst. Angst, dass mich schon wieder ein Schub in seinen festen Klauen gefangen hat. Gestern in der Nacht bin ich aufgewacht, da mein linker Arm komplett taub wurde und ich ihn nur noch schwer bewegen konnte. Ich habe sofort meinen Freund geweckt, der mir geholfen hat, ihn zu massieren und irgendwie wieder wach zu bekommen.

Ich lag nur blöd, da schläft der Arm bei vielen Menschen ein.

Doch wieso passierte es heute, als ich einfach nur auf der Couch saß und ein Buch gelesen habe, schon wieder? Nur ein paar MInuten, dann war alles wieder okay. Nur leider war diesmal das linke Bein mit inbegriffen. Sofort habe ich Kali ein E-Mail geschrieben und um einen kurzfristigen Termin gebeten, um bei einem eventuellen Schub schnellstmöglich zu handeln.

Handeln = Stoßtherapie mit Kortison

Wieso schon wieder? Wieso genau jetzt? Wieso immer vor Prüfungen und unserem nächsten geplanten Aufenthalt in England?

Ich bin wütend! Wütend auf diese scheiß Bratwurst! Aber vielleicht mache ich einfach nur die Hunde heiß und es hängt mit meinem monstermäßigen Sonnenbrand auf meinem Arm zusammen, den ich mir bei der Stadtrundfahrt geholt habe oder ich bekomme einfach langsam Paranoia.

Drückt bitte alle eure Daumen, dass es nicht das ist, was ich befürchte. Bitte..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.